Verbindung suchen:
   

 

NEU 15122019

MEHR BUSVERBINDUNGEN IM WARTBURGKREIS UND IN EISENACH AUCH FÜR DEN LÄNDLICHEN RAUM: ZUSÄTZLICHE WOCHENENDVERKEHRE, ERSTE EXPRESSBUSVERBINDUNG, NEUE STADT-UND ORTSBUSLINIEN

Neben einigen kleineren Fahrzeitanpassungen insbesondere bei Fahrten zu den Schulen bietet Wartburgmobil zum 15.12.2019 interessante Neuerungen an.

 

Geisa

Im Ortsverkehr Geisa (Linie 114) werden erstmals die Ortsteile Ketten, Apfelbach, Spahl, Geismar, Wiesenfeld auch am Wochenende (Samstag, Sonn- und feiertags) mit einem Fahrtenpaar angebunden, so dass Einkäufe erledigt, Verwandte oder der Friedhof besucht werden könne. Beide Fahrten gehen über das Ortszentrum.

FELDATALEXPRESS / Mittleres und oberes Feldatal

Das Feldatal wird neu strukturiert und erhält mit dem „Feldatalexpress“ (Linie X130/X133) alle 3 Stunden eine schnelle Verbindung Kaltensundheim – Kaltennordheim – Bad Salzungen mit Anschluss auf die Süd-Thüringen-Bahn nach Eisenach. In nur 41 Minuten ist man mit dem ersten Schnellbus der Wartburgregion von Kaltennordheim in Bad Salzungen, in weitern 28 – 31 Minuten dann mit der Bahn in Eisenach – Fahrzeit, die mit dem Auto kaum zu unterbieten sind. Es gelten die normalen Tarife.

Neben dem Expressbus werden alle Dörfer und Orte des Feldatals (Brunnhartshausen, Andenhausen, Zella, Diedorf, Empfertshausen, Klings. Fischbach/Rh.) mehrfach täglich mit „langsamen“ Bussen (Linie 133) an Kaltennordheim und Dermbach angebunden. In Kaltennordheim besteht mehrfach Anschluss nach Meiningen mit den MBB Meininger Busbetrieben, in Dermbach nach Bad Salzungen.

Die Wiesenthaler Bürgerinnen und Bürger erhalten mehrfach täglich direkte Anbindung mit der Linie 130 von und nach Bad Salzungen – ohne Umsteigen in Dermbach.

Unteres Feldatal

Die Orte Oechsen und Gehaus werden mit Bussen der Linie 134 vormittags und nachmittags ohne Umsteigen mit Dermbach verbunden, so dass Einkäufe, Amtsgänge etc. möglich sind.

Stadtlengsfeld wird an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ohne Umsteigen viermal täglich mit Bad Salzungen verbunden – dazu fährt die Linie 120 aus Geisa ab Dermbach eine kurze Stichfahrt. Wochentags von Montag – Freitag wird das untere Feldatal mit der Linie 104 ca. alle 60 Minuten Richtung Dermbach und Dorndorf angebunden – an beiden Linienenden bestehen umfangreiche Anschlüsse.

Bad Salzungen

Der Stadtbus Bad Salzungen bekommt nach 20:00 Uhr drei Fahrten im Takt um 20:06 Uhr, 21:06 Uhr (Montag – Freitag) und 22:06 Uhr (täglich), mit denen nochmals alle wichtigen Haltestellen der Linien 51 und 53 bedient werden. Um 21:51 Uhr besteht Zuganschluss aus Eisenach. Um 20:04 Uhr besteht Anschluss aus Dermbach (Linie 120), Vacha/Bad Hersfeld (Linie 100) und Bad Liebenstein (Linie 140), um 21:06 Uhr und 22:06 Uhr nur aus Vacha/Bad Hersfeld (Linie 100).

Bad Liebenstein

Die Regionalbusse der Linie 140, die in Bad Liebenstein beginnen und enden werden mehrheitlich über die bisherigen Endhaltestelle Bahnhof hinaus bis zum Kurzentrum (alte Post) verlängert. Damit entfällt ein Fußweg bis in das Ortszentrum und die Haltestelle Kurzentrum wird weiter zur zentralen Haltestelle ausgebaut.

Möhra/Kupfersuhl

Die Anschlüsse zwischen den Linien 119 (Eisenach – Kupfersuhl) und 191 (Kupfersuhl – Bad Salzungen) wurden verbessert, so dass aus den Orten um Möhra Umsteigeverbindungen bis Marksuhl/Förtha, morgens ohne Umsteigen sogar direkt bis Eisenach möglich werden.

Eisenach

Um den Mitarbeiten im Gewerbegebiet Eichrodter Weg eine Möglichkeit zu geben, den Arbeitsplatz mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, wird die Linie 12 neu eingerichtet. Sie führt vom ZOB (Bussteig 2B der Linie 2 Richtung Rothenhof) direkt über Verkehrshof, Steile Wand und Hängetal zur Wendeschleife am hinteren Eichrodter Weg. Dafür wurden eigens neue Haltestellen eingerichtet. Die Linie 12 fährt anfangs 6x täglich insbesondere für Mitarbeiter im Tagschichteinsatz und ist zum normalen Stadtbustarif nutzbar.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden die Busse der Linie 170 über Stregda und Madelungen geführt, so dass beide Ortsteile eine direkte Verbindung auch an Wochenenden in das Zentrum sowie zum St.-Georg-Klinikum haben.

Die Linien 174 (21:30 Uhr) und 2 (21:00 Uhr) werden am Abend mit ihren letzten Fahrten jeweils ab Deubachshof bzw. ab Opelwerk nur noch zum Aussteigen bedient. Der Bus fährt also nur, wenn Fahrgäste an Bord sind.

Creuzburg/Treffurt

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen können Fahrgäste aus Creuzburg und Treffurt das St.-Georg-Klinikum auf direktem Wege 3x täglich erreichen. Dazu wird die Linie 170 ab Creuzburg über Krauthausen – Madelungen – Stregda nach Eisenach geführt (siehe auch Eisenach).

KURBUS / Eisenach – Bad Salzungen

Durch eine Kooperation zwischen der Verkehrsunternehmen Wartburgmobil gkAöR und der Kur- und Touristikunternehmen Bad Salzungen kAöR erhalten Eisenacher wochentags Montag – Freitag die Möglichkeit mit einer durchgehenden Verbindung der Linie 145/147 ohne Umsteigen einen kurzen „Kuraufenthalt“ in der Solewelt Bad Salzungen zu genießen.

Die Abfahrt ist um 9:28 am ZOB in Eisenach, 9:30 am Karlsplatz, 9:34 Uhr an der Wartburgallee, 9:35 Uhr am Prinzenteich - es werden alle Haltestellen im Mariental bedient. Nach etwas mehr als 4 Stunden Aufenthalt geht es dann zurück.

Ein Kombiticket für Erwachsene € 15,- beinhaltet Eintritt und Busfahrt.

Verkehrsunternehmen Wartburgmobil (VUW) gkAöR

Service-Auskunft 0180 7 12 13 14  
www.wartburgmobil.info

News Aenderung15Dezember  Wesentliche Fahrplanverbesserungen ab 15.12.2019 auf einem Blick >>Download

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.